don't speak

thaughts

cool fühlen und so

tja...irgendwer hat letztens auf meinen unterarm geschielt und danach den kolossalen satz abgegeben: "haste das echt selber gemacht?" ja eigentlich schon so. "tat das nich weh?" doch schon. ein bißchen an gewissen stellen mehr, an anderen weniger...*schmunzel* mag ja sein das viele sich dadurch cool fühlen oder irgendwie den arroganten raushängen lassen. ich nicht. glücklicherweise...oder unglücklicherweise?! Sollte ich einfach mal meiner rolle entsprechen und verwöhnt tun? mir was darauf einbilden dass ich abitur mach und mir durch die kreative kunst des tättowierens ein kleines standbein aufgebaut hab? sollte ich wirklich mal mein geld raushängen lassen, nur damit die menschen da draussen wenigstens einen grund haben an mir rumzumeckern? ....das entspricht ja nicht meinem plan. und auch nicht dem was auf meinem unterarm steht. von dawegen...lassen wir das.

oder sollte ich mich wirklich mal so reif geben wie ich bin? lieber nicht. dann würden meine freunde ja noch weiter zusammenschrumpfen.

ich könnte mit denen über sartre reden, wenn sie wüssten wer er war. aber ich muss es nicht tun.

ein schönes we noch an alle. ein dickes knuddel an naddl&sandra. ich denk an euch ihr süßen. bye

22.9.07 19:38


Werbung


ver-rückt

mir fällt da ein wunderschönes zitat ein: "die anzahl meiner neider ist der maßstab meines erfolges."

und noch eins (das ist von axel springer persönlich): "danke dass ihr mich zum mittelpunkt eurer kleinen welt macht." find ich total süß. so wie garfield oder so. *gäähn* bin voll kaputt. ich glaub ich geh dann mal schlafen oder so.

P.S. danke dass ihr meine leserzahlen in die höhe treibt. nett von euch, publicity für mein buch und so. dankeschön!
gute nacht und kussi an alle

für M.: dankeschön. ich find das verdammt schade das du weg gehst, aber wer weiß, vielleicht sieht man sich nochmal wieder. woanders. nicht hier, dafür ist diese stadt nicht gebaut. ich danke dir. vaya con dios, mon p'tit ange gardien

26.8.07 01:24


"Sehr geehrte Frau K.,

wir halten unsere Entscheidung für gerechtfertigt. Aufgrund dessen, dass wir der Meinung sind, sie könnten es gut vertragen einmal nur auf sich angewiesen zu sein und damit alte Strukturen zu durchbrechen, um nicht wieder in dasselbe Verhaltensmuster hineinzurutschen. Wir legen Wert darauf dass Sie Ihre Ausbildung mit dem bestmöglichen Ergebnis abschließen und deßhalb versuchen wir nach bestem Wissen und Gewissen Ihnen dabei vorteilhaft in den Arsch zu treten.

Lassen Sie Kinder Kinderprobleme lösen und Erwachsene Erwachsenenprobleme." (das zum thema klassenwahl)

"Manchmal muss man dich einfach zu deinem Glück zwingen." (das zum thema gesundheit)

"Ist Ihnen eigentlich bewusst das Sie, wenn Sie so weitermachen das letzte halbe Jahr umsonst durchgestanden haben? Und ich rede hier nicht von der Depression. Sagt Ihnen das Wort Suchtdruck was?" (das zum thema...)

 

toll. ganz großes tennis. ist ja alles ganz richtig und so. mein kopf versteht das auch und rein rational ist das ja auch alles zum besten für mich und meine gesundheit. aber dass deswegen emotionalität gefickt wird pisst mich schon ein bisschen an...weil ich es bin die sich deswegen aufregt und heulen muss.

stark sein kotzt manchmal.

"voll kotze" (das zum thema die letzten beiden tage...) 

7.8.07 21:42


"wenn du...

...heute schon nicht da sein kannst, dann frag ich mich was mit morgen ist."

morgen geht die schule wieder los. *bubbls*  hat sich bestimmt nichts verändert...mh. sollte ich jetzt mein resümee ziehen? nach dieser halbjährigen pause? sollte ich was ganz doll weises sagen und meine gesammelten erfahrungen nochmal verschriftlichen? ich weiß nicht. ganz so doll viele sind das nun auch wieder nicht. oder doch. oder ich weiß auch nicht. mh.

irgendwie fällt mir so spontan da nichts ein. ausser zwei sachen: wer nicht will, dem kann auch nicht geholfen werden (das ist wie mit dem junkie). und veränderung macht jedem angst...es ist der mut aus dem wir die stärke ziehen.

mehr weiß ich jetzt nicht. alles noch wirsch.

zum schluss noch ein schönes zitat:

"ein tag ohne ein lachen ist ein verlorener teg." (charlie chaplin) 

5.8.07 23:19


vogelfrei

verdammt. ich weiß auch nicht mehr was ich noch machen soll. wie die schwingen eines vogels streifen deine wort meine synapsen und in mir bricht meine seele. verdammt, wo ist er wenn ich ihn mal brauche? (wahrscheinlich fickt er gerade seine perle...)

aber das hat nichts mit dir zu tun. er hat es ja genauso wenig verstanden wie du...lach. noch weniger wahrscheinlich. aber er hat mich ums verrecken eben für das geliebt was ich bin. wie ich bin. weil ich ich bin. das ist ekelhaft, dieses gefühl in meiner brust. es brennt so sehr, es bringt mich um. es kotzt mich an zu wissen das da jemand herum läuft der mich so sehr liebt. (und davor wegrennt...)

ach ficken. ich weiß einfach nicht was ich machen soll. ich tu doch schon mein menschenmöglichstes um das zu packen. und ich weiß dass ich den weg bis hierher schon gemacht hab. aber wie kann ich weiter gehen wenn du damit nicht leben kannst? ich meine...verstehen kann das sowieso niemand. aber es hinnehmen. mich dann in den arm nehmen, mir einfach zuhören, mich trösten. mir einfach nur sagen dass alles schon gut werden wird. das wir es zusammen schaffen werden...

ich brauche keinen rat...ich brauche keine lösung. weil das problem nur in meinem dummen kopf existiert. nur in meinen gedanken, verdammt! aber ich bin noch nicht soweit dass ich das ganz allein schaffen kann. und du wusstest doch...nein. du konntest das nicht wissen. das kann niemand wissen was da auf einen zukommt. wie auch? ich kapier es ja selbst manchmal nicht.

bei gott, ich weiß nicht mehr was ich machen soll. ich bin doch auch nicht perfekt. aber ich hab doch schon soviel gepackt, soll ich jetzt an meiner liebe zu dir scheitern? ich will nicht, dass es aufhört. ich will das nicht und egal was ich dafür tun muss, ich werde es machen, wenn ich dich bei mir behalten kann. wenn ich dich weiter neben mir fühlen kann, weiter neben dir aufwachen darf. ich will nicht an meiner beschissenen krankheit scheitern...das ist mir einmal passiert, nie wieder. nicht noch einmal.

aber ich kann das nicht allein. dafür brauch ich dich. deine stimme. deine augen...deine scheiß laune *smile*. dein lachen, deine arme. die gewissheit das du bei mir bist.

3.7.07 22:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de