don't speak

erster tag

"hey arschloch...

gehen ohne dich ist die hoelle. aber das wusste ich ja vorher. also duerfte ich mich theoretisch ja garnicht beschweren. hier drinnen kotzen die mich an. man hat hier einfach keine privatsphaere mehr. verdammt nochmal, ich kann hier nicht mal in ruhe masturbieren! das nervt. und was noch mehr nervt ist der film den ich die ganze zeit immer und immer wieder vor mich hin schiebe. ueber das gestern. den bruch...den cut. fuer immer, man. was machst du grad? ich hock hier in diesem versifften raucherraum und rauche meine millionste kippe. saufe tee bis zum umfallen. ich haette lust auf wodka. weisst du noch wie wir bei mir zuhause den gorbatschow gekillt haben und du nachher im koma auf meiner couch eingeschlafen bist? der naechste morgen. erinnerst du dich an den schwarzen wein? bestimmt nicht...das hast du ja alles vergessen. in deiner dummen welt da draussen. da draussen geht die zeit anders als hier drinnen. verdammt...gestern deine augen. du hast mich angeschaut als waerst du wirklich verletzt. toll...als koennte mir das jetzt was helfen. die perle da in ihrem kabuff guckt mich voll schief an weil ich nicht zur therapie gehe. ich hab kein bock dadrauf. was soll ich denen auch sagen? das du mir fehlst? das wissen die doch schon...weisst du es auch man? oder ertraenkst du das auch im alkohol? im kiffen? ach scheisse...

weisst du was mich wundert? das ich nicht gestorben bin. ich hab echt gedacht ich verrecke wenn du nicht mehr da bist. aber ich lebe noch. das ist verrueckt. abre hier drinnen ist sowieso alles verreuckt. gestern hat mich jemand gefragt was ich um den hals hab. ein halsband mit nieten. und warum. ich hab garnichts gesagt. danach bin ich in mein zimmer gegangen und musste heulen. meine zimmernachbarin hat versucht mich zu troesten. hat nicht viel geholfen. dann war ich spazieren. ziemlich lange. ich hab da auf der bank gesessen wo du mir gesagt hast dass wir das schon schaffen. jetzt bist du nicht mehr da, man. und ich leb noch...

und das ist es, was mich mehr schmerzt als alles andere...ich weiss das ich ueberlebe. das ich stark genug bin. aber du...du vielleicht nicht. und ich kann daran nichts machen. ich muss weg, hab jetzt arztgespraech. was soll ich denen sagen? das ich hier raus will, aber nicht kann? du bist da draussen...verdammt nochmal!"

klinik, erster tag nach uns

R.I.P dopamin vs schizophrenie 

5.6.07 15:08
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de